Trinkwasser - Sauberes Wasser für den Körper

Trinkwasser – Sauberes Wasser für den Körper


Sehr stark vereinfacht ausgedrückt, benötigt unser Körper Wasser, mit dem er noch etwas anfangen kann. Beispielsweise um Abfall abzutransportieren, für „Werttransporte“, zur Informationsübertragung. Kann er mit unsauberem Wasser etwas anfangen? ↓

Wie geht mein Körper mit unsauberem Wasser um?

Für all diese essentiellen Abläufe muss das zugeführte Wasser unverfälscht sein. Führen wir uns einmal die Transportaufgabe des Wassers vor Augen. Um Abfallstoffe aus dem Körper abzutransportieren, muss das Wasser aufnahmefähig sein. Wenn wir diese Bedingung nicht erfüllen, bleibt unserem Stoffwechselsystem nichts anderes übrig, als in einem aufwendigen Prozess, das Wasser im Körper so aufzubereiten, dass es geeignet ist, Abfälle wegzuschaffen. Diesen Aufwand könnten wir uns sparen und die Ressourcen für Wichtigeres freigeben, wenn wir gleich unbelastetes Wasser zu uns nehmen würden. Hierin liegt auch einer der Gründe, warum es uns schwer fällt genügend Wasser zu trinken. Weil unser Körper mit uns „redet“. Er sagt uns quasi, „ich möchte nicht dieses Wasser, mit dem ich eine Menge Mehrarbeit habe“. Ich selbst habe diese Erfahrung gemacht. Als ich begann unbelastetes Wasser zu trinken, bekam ich plötzlich Durst, und Wasser schmeckte mir auf einmal. Warum? Weil mein Körper mir sagte: „Wow, Heinz, das ist das Wasser was ich brauche, mit dem kann ich richtig etwas anfangen“.

Das Gleiche trifft auf die Vorgänge in unserem Körper zu. Überall wird Wasser dazu verwendet, um zum Beispiel für unsere Zellen wichtige Stoffe von A nach B zu transportieren. Hat er nun ständig damit zu tun, belastende Stoffe, die wir mit unserem Trinkwasser aufnehmen, zu bearbeiten, zwischen zu lagern, ja sogar wieder loszuwerden, kostet das unnötige Energie. Gehen wir einmal davon aus, dass von den belastenden Stoffen im Wasser keinerlei Gefahr ausgeht, raubt das unserem Körper wertvolle Kraft die er für wesentlich wichtigere Funktionen aufwenden könnte. Und, Hand aufs Herz, wer kann schon von sich behaupten, heute so großzügig mit seinen Energiehaushalt umzugehen.

Ist höchste Reinheit des Wassers nicht etwas überzogen?

Aus den im vorherigen Absatz genannten Gründen allein, tue ich meinem Körper einen riesen Gefallen, wenn ich ihm genügend wirklich reines Wasser schenke. Wenn ich allerdings von höchster Reinheit spreche, meine ich, dass ich keinen Kompromiss in Bezug auf irgendwelche Fremdstoffe im Wasser eingehe. Weil ich einfach ausschließen will, um nicht muss zu sagen, dass gar gefährliche Stoffe meinen Körper zusätzlich belasten oder gar auf Dauer gefährden. Und ich möchte auch keine Debatten darüber führen müssen (auch nicht mit mir), welcher „Inhaltsstoff“ irgendwelche Wechselwirkungen und Folgeerscheinungen früher oder später und ob überhaupt auslösen kann oder wird. Zumal es, wie in vorherigen Artikeln beschrieben, unmöglich ist, der steigenden Zahl gefährlicher Stoffe im Wasser Herr zu werden. Mache ich in Bezug auf die Reinheit des Wassers irgendwelche Zugeständnisse, werde ich mir in einigen Jahren die Frage stellen müssen, ob es das für mich, für meine Familie wert war.

Benötige ich denn nicht Ballaststoffe und Salze im Wasser?

Diese Frage ist sehr schnell beantwortet. Unser Körper weiß was er benötigt und managt das auf perfekte Weise. Ja, er kann dies auch viel besser als wir.

Unsere Aufgabe ist es nur, ihm das nötige Material zu liefern. Einerseits sauberes, unbelastetes Wasser und andererseits Nahrung, die alle Vital- und Nährstoffe enthält, einschließlich Salze.

Die Zufuhr von Nährstoffen erfolgt definitiv nicht über das Wasser. Würden wir dies versuchen, stressen wir uns nur zusätzlich, weil unser Körper unnötige Zwischenlagerungen und Umschichtungen vornehmen müsste. Vereinfacht ausgedrückt kann er dem unbelasteten Wasser, welches wir trinken, die notwendigen Stoffe zufügen, die für die jeweiligen Aufgaben gerade wichtig sind.

Wie geht mein Körper mit sauberem Wasser um?

Aus dem bisher Gesagten lässt sich bereits ableiten, dass es für unseren Körper eine regelrechte Freude ist, wenn er sauberes, unbelastetes Wasser bekommt. Er kann mit dem Wasser sich quasi sofort an die Arbeit machen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade mit einer Krankheit zu kämpfen. Ihr Immunsystem schickt alle verfügbaren Kräfte in das Gefahrengebiet. Und wir gehen davon aus, dass diese Kräfte nicht schon für andere Angriffe verbraucht wurden. Also Ihr Immunsystem vollbringt gerade Höchstleistungen. Nun führen Sie Ihrem geschwächten Körper das so wichtige Wasser zu. Welches Wasser erfüllt, Ihrer Meinung nach, am ehesten und schnellsten seinen Zweck? Mit Fremdstoffen belastetes Wasser? Oder sauberes, unbelastetes Wasser?

Die Antwort liegt auf der Hand.  Wie notwendig, ja lebensnotwendig Wasser zum LEBEN ist erfahren Sie in weiteren nachfolgenden Artikeln.

Wie interessant war dieser Beitrag für Sie ?

  • Jetzt kennen Sie dieses Thema aus diesem Blickwinkel, in wie fern hat es Ihre Sicht verändert?
  • Wieso waren die Fakten dieses Beitrages für Sie hilfreich?
  • Was haben Sie in diesem Beitrag vermisst?

Diesen Beitrag können Sie gerne, auch anonym oder mit Angabe Ihrer Email, unten kommentieren. Zeitnah werden wir eine Antwort auf Ihren Kommentar und mögliche Fragen ebenfalls unten posten.

Interesse an mehr?

  • Keinen Beitrag mehr verpassen
  • Jetzt in den Newsletter eintragen
  • Holen Sie den höchsten Nutzen aus unseren Artikeln

Beste Grüße aus Berlin

Sauberes Trinkwasser Heinz Kalippke

Heinz Kalippke

Autor und Betreiber bei
“Sauberes-Trinkwasser.com“ und „Wasserfilteranlage.com“

 

Foto: © Creative Commons CC0 
Quelle: www.pixabay.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s