Trinkwasser - Tagebuch zum Wasser-Reis-Experiment

Trinkwasser – Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 2-3


Im letzten Beitrag Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 1 habe ich berichtet wie ich das Experiment begonnen  habe. Die heutigen Fotos zeigen unter anderem auch meine Beschriftung der beiden Reisgläser. ↓

Der Standort der beiden Reis Gläser

Wie schon berichtet stehen die beiden Gläser innen auf der Fensterbank in der Nähe meines heimischen Arbeitsplatzes. Dort werden sie nun die nächsten rund drei Wochen stehen verweilen. Zum Experiment gehören zwei wichtige Schritte. Einmal das Beschriften der beiden Gläser mit einmal etwas Nettem und einmal mit etwas Hässlichem. Und zum Anderen das tägliche Sprechen zu dem Reis. Das heißt eine positive Absicht auf den „netten Reis“ richten und eine negative Absicht auf den „hässlichen Reis“. Statt der negativen Absicht wirkt auch das Ignorieren.

Hier nun meine Fotos. Als erstes die Beschriftung der beiden Gläser:

Trinkwasser - Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 2-3

Damit der Reis besser zu sehen ist habe ich die Gläser mit den Etiketten jeweils nach außen gedreht.

Jetzt geht es los!

Nun beginnt das eigentliche Experiment. Am 09.08.2014 habe ich das Experiment begonnen. Also all das was ich im Bericht für Tag 1 beschrieben habe, einschließlich der Beschriftung. Ab dem zweiten Tag, den 10. August, habe ich dann mehrmals am Tag dem „netten Reis“ etwas Nettes gesagt und mich voll auf ihn konzentriert. Einmal habe ich auch dem „hässlichen Reis“ beschimpft. Die anderen Mal einfach ignoriert. Das gleiche habe ich am dritten Tag getan, also am 11. August. Von diesem Tag stammen auch die heutigen Fotos.

Hier nun noch zwei Fotos wo der Reis etwas besser zu sehen ist. In dieser Postion bleiben die Gläser jetzt die ganze Zeit stehen.

Trinkwasser - Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 2-3

Trinkwasser - Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 2-3

Die ersten Unterschiede sind darin zu sehen das beim netten Reis (rechst im Bild) mehr Feuchtigkeit im Glas kondensiert. Sonst ist mit bloßem Auge kein Unterschied wahrnehmbar.

Da ja heute, wo ich den Artikel schreibe schon der 15. August ist, kann ich Ihnen schon verraten, dass sich in den nächsten Tagen schon sichtbare Unterschiede aufzeigen. Seien Sie gespannt auf den kommenden Artikel, in dem ich wieder zwei Tage zusammenfassen werde.

Der blaue Planet

Im vorherigen Artikel hatte ich ja angekündigt, dass ich die jeweils kurzen Themen aus dem Buch „Die geheimnisvolle Sprache des Wassers“ von Dr. Emoto Masaru mit hier einfüge. Die spannenden kleinen Kapitel, an Kinder gerichtet, vermitteln uns wertschätzende Wahrheiten über unser Wasser.

Trinkwasser - Mein Wasser-Reis-Experiment Tag 2-3

Ich finde dies sind wirklich gut gewählte Worte, die nicht nur unsere Kinder ansprechen! Sie dürfen sich schon auf den kommenden Beitrag dieser Serie freuen.

Nächster Beitrag dieser Serie

 

Wie interessant war dieser Beitrag für Sie ?

  • Jetzt kennen Sie dieses Thema aus diesem Blickwinkel, in wie fern hat es Ihre Sicht verändert?
  • Wieso waren die Fakten dieses Beitrages für Sie hilfreich?
  • Was haben Sie in diesem Beitrag vermisst?

Diesen Beitrag können Sie gerne, auch anonym oder mit Angabe Ihrer Email, unten kommentieren. Zeitnah werden wir eine Antwort auf Ihren Kommentar und mögliche Fragen ebenfalls unten posten.

Interesse an mehr?

  • Keinen Beitrag mehr verpassen
  • Jetzt in den Newsletter eintragen
  • Holen Sie den höchsten Gewinn aus unser Webseite

Herzliche Grüße

Sauberes Trinkwasser Heinz Kalippke

Heinz Kalippke

Autor und Betreiber bei

Sauberes-Trinkwasser.com und Wasserfilteranlage.com

PS
Diese Beitragsreihe und das Experiment habe ich am 13. August 2014 gestartet, und auf www.Wasserfilteranlage.com veröffentlicht.  Da sie auf so großen Widerhall gestoßen war, veröffentliche ich diese Tagebuch-Reihe hier noch einmal.

 

Photo von emoto-peace-project Bio Energetik Verlag